wie ich zur Draculara wurde

Es fing damit an, dass mir das Essen zuhause nicht schmeckte. Zum Glück konnte meine Mutter kein Brot backen. Das hatten wir vom Bäcker, darum mochte ich die Brötchen. Durch den Fraß sind meine Zähne immer länger geworden. Die Sonne war schon damals erbarmungslos, ich kriege schnell einen Sonnenbrand und bin immer schon mit einer Sonnenbrille rum gelaufen. Auch hasse ich Knoblauch, vor allem dann, wenn das Gewürz auf so penetrante Art den Geschmack dominiert.

Ich wuchs in den 70ern und 80ern auf, damals kannte man noch keine Gothics. Auch die Musik der schwarzen Szene habe ich nur ganz selten mal im Radio hören können. Aber sie hat mir gefallen, nun seht Musikvideos 2

Ich mache selber diese Musik. Es macht mich alles aber noch nicht untot. Ich hatte als Kind viel Depressionen und wollte mich umbringen, tat es aber nicht. Deshalb bin ich jetzt eine lebende Leiche. Soweit schon mal die Kurzfassung.

 

Auch mochte ich schwarze Kleidung und entsprechende Schminke ebenso. Die mag ich immer noch, ziehe aber nicht immer schwarz an, weil mir die Farbe einfach nicht steht.

"Wir wurden ins Licht geboren und sehnen uns nach der Dunkelheit"

"Wenn du im Dunkel bist, siehst du das Licht."

Sind beides meine Leitsprüche.